EN / DE
facebook flickr twitter xing
.

People / Andreas Bernard

Lecturer/s
Andreas Bernard

Andreas Bernard

Andreas Bernard (geboren 1969) studierte Literatur- und Kunstwissenschaften in München. Seit 1995 ist er fester Mitarbeiter der Süddeutschen Zeitung. Zwischen 2002 und 2005 war Bernard wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Joseph Vogl über die Geschichte und Theorie künstlicher Welten an der Bauhaus-Universität Weimar. Anschließend wurde er Redakteur des SZ-Magazins. Seit 2007 arbeitet Bernard im Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“ an der Universität Kostanz an einem Forschungsprojekt mit dem Titel „Samenbanken, Leihmütter, Retortenbabies: Neue Reproduktionstechnologien und die Ordnung der Familie“. Buchveröffentlichungen von Andreas Bernard: Über das Essen (2002); 50 Jahre Minima Moralia (Hrsg., zusammen mit Ulrich Raulff, 2003); Briefe aus dem 20. Jahrhundert (Hrsg., zusammen mit Ulrich Raulff, 2005); Lexikon des frühen 21. Jahrhunderts (Hrsg., zusammen mit Jan Heidtmann und Dominik Wichmann, 2005); Die Geschichte des Fahrstuhls. Über einen beweglichen Ort der Moderne (2006); Das Prinzip. Hundert Phänomene der Gegenwart (zusammen mit Tobias Kniebe, 2007); Vorn (Roman, 2010).  

Institution

  • Süddeutsche Zeitung Magazin