EN / DE
facebook flickr twitter xing
.

Kepler Salon - Kepler Salon

Kepler Salon

Kepler Salon

Der Kepler Salon

Seit 2009 ein Ort der Aufklärung

Im „Lusthaus des Wissens“ und des Diskurses finden jährlich um die 100 Veranstaltungen statt, die ihren Fokus auf die Vermittlung von Wissen gerichtet haben. Vortragende aus allen Bereichen der Wissenschaft, Gesellschaft, Kunst und Kultur bringen in einem Impulsreferat ihre vielfältigen Thematiken näher, die dann ausführlich mit dem Publikum diskutiert werden. Dabei pflegt der Kepler Salon eine enge Zusammenarbeit mit den Linzer Universitäten und Kultureinrichtungen.  

Zum Gründungsgedanken gehört niederschwelliger Zugang für Alle. Nicht nur der freie Eintritt und die freie Platzwahl machen den Kepler Salon zu einem einzigartig offenen Möglichkeitsort, der durch Subventionen von Stadt und Land, Sponsoren und seinem Unterstützungsverein „Freunde Kepler Salon“ ermöglicht wird.

Der Kepler Salon existiert seit dem Kulturhauptstadtjahr 2009 im  ehemaligen Wohnhaus des Astronomen Johannes Kepler und wird vom  gleichnamigen Verein für Wissensvermittlung getragen.

Der Astronom und Mathematiker Johannes Kepler wohnte in den Jahren 1612 bis 1627 in Linz. Er gehört mit Galilei und Newton zu den wichtigsten Begründern und Vertretern der Natur-wissenschaften und fungiert als Patron und Namensgeber für den Kepler Salon.

 

Kepler Salon – Verein zur Förderung von Wissensvermittlung

Rechtsträger und verantwortlich für den Kepler Salon ist der Verein “Kepler Salon – Verein zur Förderung von Wissens-vermittlung”. Der Verein ist nicht auf Gewinn gerichtet. Vereinszweck ist die Förderung der Allgemeinheit im Bereich der Kunst, Kultur und Wissenschaft im Bereich der Wissensvermittlung.

Präsident: Wolfgang Modera
Vizepräsidentin: Christine Haiden
Kassier: Rainer Stadler
Schriftführer: Hermann Diller

Salonintendant des Kepler Salon ist Norbert Trawöger.

Die Fortsetzung eines der erfolgreichsten Formate von Linz09 Kulturhauptstadt Europas ist durch die Unterstützung der Subventionsgeber Stadt Linz und Land Oberösterreich sowie zahlreicher Sponsoren und Förderer möglich.

 

 

Details